Jahresbilanz der Wandergruppe

Das Jahr 2012 ist Vergangenheit. Anlass genug, diese Zeit ein wenig Revue passieren zu lassen.

Wie in den Jahren zuvor, haben die 14 "ASV-Freitagswanderer" an insgesamt 50 Tagen, jeweils Freitagnachmittags, zu Fuß, per Fahrrad oder Bahn die nähere und weitere Umgebung von Hagsfeld „erkundet", lediglich an Dreikönig und Karfreitag wurde pausiert. Wenn sich auch nicht zu jedem Treff alle „Wanderfreunde" einfinden konnten, waren dennoch durchschnittlich elf Kameraden präsent.

Jede "Wanderung" beenden wir mit dem Besuch einer Gaststätte. Wir sind bemüht, hierbei vorrangig all jene Lokale zu berücksichtigen, die dem ASV durch Anzeigenwerbung, Spenden, oder sonstige Hilfen, in besonderem Maße verbunden sind. Dass in diesem Zusammenhang das ASV-Clubhaus den meisten Zuspruch erfährt, liegt in der Natur der Sache; ist es doch unser Vereinslokal schlechthin. Aber auch das Bierstüble, das Fischerheim, das Hofäckerstüble und der Spatenstich wurden in ausreichendem Maße (3 -4-mal) berücksichtigt.

Besonderen Anklang fanden die Touren in den Kraichgau. Nach der Anreise mit den VBK, und einer sich daran anschließenden rd. 1 ½-stündigen Wanderung in einer der schönsten Gegenden unserer näheren Umgebung, ist der Besuch der dortigen Besenwirtschaften der absolute Höhepunkt des Tages. Bei deftiger Hausmannskost und einem guten Glas Wein aus der Region lassen wir es uns gemütlich sein. Dank unserer Stimmungskanone Wolfgang Pfannendörfer, der im Dialog mit manchem Gastwirt unsere Lachmuskeln in besonderem Maße strapaziert, werden über derartige Erlebnisse noch tagelang Dialoge geführt. Einfach erfrischend im manchmal doch so grauen Alltagseinerlei.

Was wird uns das Jahr 2013 bringen?  Niemand kann es vorhersehen. Auf die Freitagswanderer bezogen kann man jedoch mit Fug und Recht behaupten, dass jeder Teilnehmer alles dafür tun wird, dass dieses Jahr mindestens genau so erlebnisreich wird, wie das vergangene. Die ersten Touren liegen bereits hinter uns; viele weitere werden noch folgen. Die Gruppe ist bemüht, dass A l l e, unabhängig von Alter und gesundheitlichem Zustand, auch weiterhin am Freitagstreff teilnehmen können. Dies hat bisher meist ganz gut geklappt. Unser "Nesthäkchen" Bruno Grimm (fast 89 Jahre alt), der übrigens an 46 von 50 Touren anwesend war, und seine zahlreichen "Schulkameraden" werden dies bestätigen.

Richard Kraus

Freitagswanderer 2013 März

Fröhliche Pause der „Wetterharten" auf dem Weg vom Thomashof/Turmberg nach Söllingen ins „Jägerstüble" der Metzgerei-Hotel Knopf. Als Wegzehrung Hochprozentiges, eine Spende von Agnes Kloos, Ehefrau unseres unvergessenen Kameraden Carlo. Von links nach rechts L. Klein, H. Stähle (ohne Glas, weil Handschuhe an), W. Becker, K. Pfannendörfer, R. Kraus (ohne Glas, weil Hände auf dem Rücken), H. Pallmer und R. Malsch (ohne Glas, weil Hände in der Tasche)
Reviw on bokmaker Number 1 in uk William Hill Bonus by w.artbetting.net
Free Themes & Templates
http://artbetting.net/