C Juniorinnen - traurig gewonnen

Familie

 

 

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wir notieren Samstag den 9.November. Zu Gast die Fortuna aus Kirchfeld. Nach dem es einen Tag zuvor geregnet hatte, war der Rasen durch die Nässe recht schwer bespielbar. Aber unsere Mädels haben das super gelöst. Einen kleinen Wermutstropfen gab es leider kurz vor Spielende.

Dieses Match begann mit viel Schwung und Willen zu gewinnen. Schnell die ersten Chancen für unsere Farben. Und in der 8 Minute erzielte Jule den Führungstreffer. Weiter tonangebend unsere Mädels. Durch einen Glückstreffer kassierten wir das 1:1. Kurz vor den Seitenwechsel netzte Jule zur erneuten Führung ein und wir gingen mit 2:1 in die Pause. Es kostete viel Kraft auf dem Boden zu kicken und auch hoppelte die Ledermurmel durch den Untergrund in manch eigene Richtung.

Nach Wiederanpfiff waren unsere Mädels sofort wieder am Drücker und bestimmten das Spiel. An und zu wurde die Fortuna gefährlich. Unsere Defensiv Abteilung mit Nora, Noelle, Evelyn mit Premiere, Antonia, Katharina sowie Oliva so gut wie nicht zu bezwingen. Das war der Grundstein für das 3:1 in der 40 Minute durch Jule. Chancen gab es durch Finja, Viktoria, Samira, Amelie.... Unsere Farben auf der Siegerstraße. Kurz vor dem Ende ging Noelle zu Boden. Das Spiel mußte unterbrochen werden aufgrund Verletzung. Ein kleiner Schock fürs Team. Alle waren traurig als Noelle nicht weitermachen konnte. Die letzten 7 Minuten tat sich nichts mehr am Ergebnis. Amelie stellt sich in den Dienst der Mannschaft und verteidigte bis zum Schluß. Somit haben wir zwar mit 3:1 gewonnen, absolute Freude war fehl am Platz, weil unser Team Mitglied längere Zeit ausfällt. Darum traurig gewonnen. Gute Besserung an Noelle.

Wir halten zusammen auf und neben dem Platz. Meine Mädels sind wirlich einzigartig. Haben jetzt schon ganz viel erreicht und verbreiten eine positive Stimmung im Verein. Ja und eine neues Team Mitglied, Asha, saß schon in Zivil auf der Bank und hat mitgefiebert. Feiner Zug.

Vielen Dank auch an Alle Eltern die zugegen waren als Zuschauer. Sehr gute Unterstützung, das ist wichtig fürs Team.

Euch allen ein schönes Wochenende

C Juniorinnen - der Premierentag

nom8

 

Hallo und willkommen. Heute ist Samstag der 19.Oktober. Unser Auswärtsspiel beim SSV Waghäusel. Wetter hält, kein Regen und ein super gepflegter Rasen. Unser Team mußte beide Torfrauen ersetzen. Ob das gelang ?Lest es selbst. Warum es der Premieren Tag war, folgt im Anschluß.

C Juniorinnen - beim Favoriten

Hallo zusammen,

hier sind wir wieder mit einem Bericht vom Auswärtsspiel, Samstag den 12.Oktober, unserer C Juniorinnen beim Favoriten, der Olympia Neulußheim. Wetter im krassen Gegensatz zu mittwoch sonnig und trocken. Der Spielgrund war Kunstrasen. Somit war klar, es wird eine kleine Umstellung für uns. Ein Rumpfteam stand zur Verfügung. Die Absagen waren sehr massiv und geballt. Somit nahmen wir eine Anleihe bei unseren jüngeren D Mädchen. Mit dieser Gruppe und viel Mut im Gepäck ging es dann los.

Wie erwartet, startete das Heimteam mit viel Power und Schwung in die Begegnung. Sehr Kombinationssicher und kaum von Ball zu trennen sind die Attribute mit denen wir es zu tun hatten. Olivia, Nora, Noelle, Amelie später Annika hatten mehr zu tun als es Ihnen lieb war. In der 18 Minute war es dann soweit als das Runde zum ersten Mal im Eckigen landete. 1:0 fürs Heimteam. Den Weg nach Vorne fand Viktoria am besten. Mit gewohntem Laufeinsatz und schnelligkeit sprang die erste Möglichkeit für uns heraus. Der Ball flog nach einem Schuß von Viktoria am Kasten der Olympia vorbei. Auch Samira legte Ihren Respekt vor dem Heimteam ab und traute sich mehr zu. Da das Match sehr flott und schnell war ersetzten wird nach 20 Minuten beide Flügel mit Elena und Fiona, die Ihre Aufgabe sehr gut lösten. Fiona hatte eine weitere Möglichkeit. Das Neulßheim dieses Spiel ganz klar kontrollierte und zu dem Spielerinnen besaß, die mit Einzelaktionen für gefährliche Situationen , sorgten, sei erwähnt. Jule hatte es mit der besten Spielerin zu tun und war mehr in der Defensive gebunden als uns recht sein konnte. Antonia war ebenfalls mit der Spielgestalterin beschäftiget, die so gut wie nicht in den Griff zu kriegen war. Der Halbzeitstand von 4:0 ließ keinen Zweifel, wer auf der Siegerstraße war.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir stabiler und spielten besser mit. Trotzdem fingen wir uns die Treffer 5 und 6 ein. Nun war das Spiel so gut wie entschieden. Die letzten 10 Minuten hatten wir Chancen, welche durch unbändigen Einsatz zustande kamen. Antonia spielte Annikas Part und hatte viel viel zu laufen. Fiona tauchte zweimal vor den Kasten der Olympia auf, Elena schaltete sich mit ein. Viktoria hatte Mögkichkeiten. Amelie ebenso. Samira übersprintete Ihre Gegenspielerin mit Ball und war schon Richtung Tor unterwegs einzig und allein der Abschluß fehlte. Jule sorgte dann innerhalb von drei Minuten für zwei Treffer. Jetzt machten wir auf, nur noch Nora und Olivia waren hinten, alle anderen fünf Stürmerinnen berannten das Tor von Neulußheim. Es half nichts mehr. Endstand 6:2. Alle ASV Mädels haben sich tapfer verkauft und gekämpft. Auch unsere D Juniorinnen Fiona, Annika und Elena. Nora war in der Abwehr der Fels gegen die Brandung. Noelle & Annika ebenso und Olivia rettete mehrmals. Beim Rückspiel hoffe ich, das unser Kader vollzählig ist.

Danke an Alle Eltern die mit vor Ort waren und gefahren sind. Ohne Euch, keine Chance die Kidz zum Auswärtsspiel zu bringen. 

Heute auf dem Platz für den ASV: Antonia - Annika - Olivia - Amelie - Fiona - Elena - Jule - Noelle - Nora - Viktoria und Samira. 

Vielen Dank fürs Lesen. Das nächste Mal präsentieren wir Euch wieder einen Sieg.