C-Mädels - Sieg gegen den Tabellenführer SG Hohensachsen

ASV schlägt Hohensachsen 3:2

Heute (17.3.) haben sich unsere Mädels sich mit diesem Sieg selbst belohnt! Auch wenn wir noch gegen Viernheim (0:4) oder KSC (1:9) ganz schlecht aus der Winterpause kamen, zeigten sie, dass auch sie eigentlich in der Verbandsliga gut mithalten können.

Der Knoten ist in der zweiten Halbzeit nach dem 0:7 Halbzeitstand gegen den KSC geplatzt! Seit diesem Zeitpunkt spielen sie agressiv und laufstark gegen die meist technisch besseren Gegnerinnen und gewannen so nicht nur entscheidende Zweikämpfe sondern haben auch den Mut mit aller Macht Tore zu schießen! Heute sahen wir ein sehr gutes C-Mädels-Verbandsligaspiel, bei welchem beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten.

In den ersten Minuten zeigte Hohensachsen, warum sie Tabellenführer sind. Nur durch die große Laufbereitschaft konnte die Druckphase überstanden werden. Nach ca. zehn Minuten lösten wir uns von dem immensen Druck und erarbeiteten uns eine Chance nach der Anderen. Schlußendlich konnte Sina durch ihrer Schnelligkeit und Kraft den Pressschlag mit der Torhüterin aus Hohensachsen zur 1:0 Führung nutzen. Die "wilden Mädels" aus Hohensachsen war sichtlich geschockt und versuchten es mit ihren sehr guten Stürmerinnen in Einzelaktionen zum Ausgleich zu kommen. Dies wurde aber von unserer Defensive im Keim erstickt. Chiara und Melis legten die Auswahlspielerinnen an die Kette. Und falls aus dem Mittelfeld eine Spielerin aus Hohensachsen durchbrach, war Jana souverän zur Stelle. Xenia im Tor wurde in der ersten Halbzeit nicht so häufig gefordert und wenn, dann strahlte sie eine unheimliche Ruhe aus! Trotzdem gelang den Mädels aus Hohensachsen kurz vor der Halbzeit der 1:1 Ausgleich.

Es wurde bei uns nur gefährlich, wenn in der Mitte der Ball verloren wurde und dies nutzten die Hohensachsener Mädels dann folgerichtig  aus. In der zweiten Halbzeit erwarteten wir ein Powerplay aus Hohensachsen, welches aber erst nicht stattfand. Im Gegenteil, wir spielten mutig nach Vorne und konnten so Fehler provozieren. Über unsere Außenspielerinnen Vivienne, Steffi oder Julia erzeugten wir Druck, sodass deren Defensivspielerinnen kaum mit nach Vorne gehen konnten. Sina gelang wiederum durch einen Fehler in der Hintermannschaft aus Hohensachsen ein Tor, diesesmal ohne Presschlag...2:1 Führung! Kurze Zeit später wagte Jana einen Ausflug auf der rechten Bahn und lief fast bis zur Torauslinie, zog nach Innen und schoß mit links ganz trocken, als wäre dies eine leichte Übung, das so erlösende 3:1!

Jetzt stand Hagsfeld Kopf! Mit wütenden Angriffen versuchten es die Mädels aus Hohensachsen, welche aber nur noch zum 3:2 Anschlußtreffer kamen, da alle Mädels nochmals Alles mobilisierten um den Sieg zu halten. In der Schlußminute gar ein toller Schuß einer Auswahlspielerin aus Hohensachsen, welcher aber Xenia mit einem Wahnsinns-Sprung aus der unteren Torecke um den Pfosten wickelte! Abpfiff! 3:2 Sieg gegen den Tabellenführer aus Hohensachsen! Zur "Strafe" sind unsere  Mädels nach einem verkürzten Mittwochstraining zum Mannschaftsessen in unserer Clubhausgastätte eingeladen!