C-Mädels: Unnötige Abschlußniederlage beim FC Victoria Jöhlingen 3:6 (2:2)

Fünf schwarze Minuten reichten, um kurz nach der Halbzeit drei Tore in Folge zu erhalten. Ohne Gegenwehr konnte zweimal die gleiche Stürmerin der Jöhlinger Mädels gegen drei Hagsfelder Spielerinnen zwei fast identische Tore erzielen. Trotzdem hatten wir genug Chancen, dass Spiel zu gewinnen, aber unsere Stürmerinnen hatten einfach keinen glücklichen Tag. Aufgrund der vollen Besetzung konnten wir zwei Mannschaften bilden, welche sich im Zwölf-Minutentakt wechselten. An diesem Tag war die jüngere Mannschaft die agilere und erfolgreichere. Auch wenn sie durch kurzweilige Verletzungen, Vanessa u. Noa, gebeutelt wurden. Es fehlte an diesem Tag einfach die Präzision im Abschluß. Zu oft schossen wir über das Tor. Xenia im Tor entschärfte die eine oder andere Situation sehr gut, konnte aber auch die "schwarzen Minuten" nicht verhindern. Einzig Lea war im Eins-gegen-Eins durch ihre Schnelligkeit Sieger, bei den anderen fehlte heute einfach die Spritzigkeit. Vielleicht lag es auch an der Schwüle. Trotzdem gaben sie nicht auf und versuchten die Niederlage bis zum Schluß abzuwenden. Schlußendlich gelang Meike, nach Vorarbeit von Kim noch den 3:6 Anschlußtreffer. Mit einem Platz im Mittelfeld beendeten wir die Verbandsrunde in Jöhlingen. Auch wenn wir mindestens zwei Spiele mehr hätten gewinnen können, gar müssen (Blankenloch u. Sandhausen), bin ich mit den jungen Mannschaft sehr zufrieden und schaue hoffnungsvoll in den kommenden Herbst. Unseren zukünftigen B-Mädels wünsche ich alles Gute für ihre weitere Schritt in ihrer Fussballlaufbahn und möchte mich für ihren oft doppelten Einsatz recht herzlich bedanken.
Ciao
Alessandro