C Juniorinnen - der Hattrick

Geschrieben von Becker.

Liebe Leserinnen und Leser,

der dritte Spieltag in unserer Liga. Unsere C Mädchen waren zu Gast bei der Fortuna aus Kirchfeld. Die äußeren Rahmenbedingungen am Samstag 28.September, waren windig aber trocken der Herbst hatte einen Tag zuvor mit ergiebigen Regenfällen einzug gehalten. Rasen super gepflegt und lud geradezu zum Fußball spielen ein. Unser Team hatte 5 Ausfälle zu verkraften somit eine sehr veränderte Aufstellung. Als Coach war ich gespannt wie sich das Match entwickelt.

You never5 2

Zum Spielablauf. Meine Schützlinge legten unbeeindruckt los mit viel Schwung. Nach knapp 10 Minuten netzte Katharina zur 0:1 Führung ein. Danach kam das Heimteam besser ins Spiel und hatte ein paar gute Aktionen. Unsere Farben verlegten sich auf schnelle Konter, welche ebenso gefährlich waren. Die Achse Nora - Finja - Jule hielt. Es kostete Kraft, weil immer gegen den Wind laufen und weite Wege welche gegangen bzw gesprintet wurden. Die Fortuna war immer durch Einzelaktionen gefährlich, daraus resultierte dann nach 20 Minuten der 1:1 Ausgleich. Ein kurioses Tor. Ein Schuß wurde von Nora pariert, die Murmel prallt zu Latte, von dort an den Pfosten kullert noch auf de Linie und rollt dann ins Netz. Jetzt hatte Kirchfeld mehr Chancen. Unsere Jule war es dann, die ein beherztes Solo startetet und für unsere Farben das 1:2 markierte. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel sogar noch auf 1:3 erhöhte. Noelle hatte alle Hände voll zu tun, Ihre sehr aktive Gegenspielerin im Auge zu behalten. Die Woche über auf der Insel gewesen. Aber heute auf dem Platz. Respekt davor. Auch Annika die eigentlich bei den C Mädels erstmal reinschnuppern sollte absolvierte fast ein ganzes Spiel. So ging es zum Pausentee und Kräfte sammeln.

Einigermaßen erholt ging es dann mit Rückenwind in die zweite Hälfte der Partie. Zu meiner Überrraschung legten unsere Mädels noch einen Zahn zu und drängten auf das nächste Tor. MIt ganz viel Einsatz und Mut bestimmten wir das Match. Finja war es dann die zum 1:4 traf. Das Heimteam wehrte sich nach kräften, aber kam nicht zum Erfolg. Antonia hatte eine Riesenchance das nächste Tor zu machen. Ganz frei vor dem Tor der Gastgeberinnen flog die Lederkugel leider über das Gehäuse. Zahlreiche weitere Möglichkeiten von Jule, Katharina, Finja und Viktoria standen zu buche. Die Spielerin welche die meisten Meter machte, war Viktoria. Immer wieder wurden die Gegnerinnen angelaufen und zu Fehlern gezwungen. Sprints von 20-30 Metern hingelegt das war gut und wichtig für unser Team. Ja, das Endergebnis hieß 2:4 weil Kirchfeld noch ein Ping Pong Tor erzielte und das Runde irgendwie in unser Tor gelangte. Unser Sieg gelang aber recht ungefährdet. 

Fazit, ein starker Einsatz von Allen heute. Trotz zahlreicher Ausfälle gewonnen. Zum Teil auf ungewöhnlichen Positionen gespielt. Leutle, unsere Mädels sind einfach klasse und haben das Fußballherz am richtigen Fleck sowie eine Mentalität. Amelie besuchte das Spiel als Zuschauerin trotz Schnupfen. Einige hatten Tage zuvor ebenfalls mit laufenden Nasen zu tun. Somit drittes Spiel - dritter Sieg - der Hattrik 

Für unseren ASV waren am Ball: Nora - Annika - Noelle - Finja - Katharina - Viktoria - Jule - Anna - Antonia  unser Motto seht Ihr auf den Shirts...You´ll never walk alone...

Ein Dankeschön an unsere "mitgereisten" Eltern fürs zuschauen. Für die Fahrt zu diesem Spiel. Ihr bekommt ja bei jedem Match Tore serviert. 

Danke für Eure Aufmerksamkeit. Euch allen ein schönes Wochenende