C Juniorinnen - ausgerutscht in Zeutern

Geschrieben von Becker.

 

Sieger1

Hallo lieber Leserinnen und Leser,

am heutigen Sonntag den 17.November, unser Auswärtsspiel beim SV Zeutern. Ganz früh raus war angesagt. Wolkenverhangen der Himmel und pünktlich zu Spielbeginn nieselte es. Die Temperaturen, gefühlt knapp über null. Aber meine Mädels hatten sich viel vorgenommen. Ein ganz großer Kader vor Ort und die Stimmung sehr gut. Der Rasen dort ein Gedicht.

Kaum war das Spiel am laufen, lag der Ball bereits bei uns im Netz. Das Gastgeber Team legte sofort los. Jule antwortet postwendend mit dem Ausgleich. Nun 1:1. Knappe 10 Minuten später waren wir zu passiv und das Heimteam ging erneut in Führung. Von da an gelang meinen Mädels so gut wie gar nichts mehr. Verlorene Duelle, zuviele Ballverluste, zu langsame Reaktionen. Olivia war nicht zu beneiden und mußte alle Bälle aus dem Tor holen. Schrecksekunde, Nora wurde etwas unsaft von den Beinen geholt, konnte aber weiter spielen. Verdient führte das Heimteam zur Halbzeit mit 6:1. Feste durchschnaufen war angesagt.

Nach Wiederanpfiff machten unsere Mädels das viel viel besser. Es wurden Duelle gewonnen und Torchancen rausgespielt. Eine Eckballstaffette von 6 Eckbällen nacheinander ware zu sehen. Leider ohne Erfolg. Mal verhindete die Torfrau einen Treffer, mal glitschte die Ledermurmel an Tor vorbei. Finja schaffte dann das 6:2. Das Heimteam war immer sehr gefährlich wenn wir im Vorwärtsgang den Ball verloren haben. Jeder Einzelne im ASV Dress gab Ihr Bestes. Das war zu sehen. Leider ohne weiteren Ertrag. Den holte sich das Team aus Zeutern und markierte kurz vor Schluß das 7:2 und 8:2 zum Endstand.

Wo heute unser Manko lag, war zu sehen. Wir werden die kommende Woche feste Gas geben im Training und im letzten Heimspiel der Staffel nochmal zeigen was in uns steckt. Zeutern und bei Regen, ist nichts für uns so ein Fazit. Klar, liest sich das Ergebnis sehr eindeutig aber Phasenweise waren unsere Farben am Drücker. Unter Wert verloren.

Ich bedeanke mich für die ausreichenden Fahrgelegenheiten an diesem "Schmuddelwetter Sonntag" und dann so früh. Auch bei meiner Co Trainerin Melina fürs optimale aufwärmen unserer Torfrau. 

Schaut bald wieder rein bei uns. Wir freuen und darüber. 

Für unsern ASV am Ball: ASHA - AMELIE - ANTONIA - AYLIN - SAMIRA - KATHARINA - VIKTORIA - KATHA - JULE - FINJA - MIRA - NORA - OLIVIA - EVELYN.

C Juniorinnen - der 10 Tore Abend

Geschrieben von Becker.

Pokal

Lieben Leserinnen und Leser,

das Logbuch unserer C Juniorinnen, sah am heutigen Mittwoch den 13.November, unser Pokalspiel vor. Zu Gast das Team des SSV Waghäusel. Wetter kühl aber trocken. 12 motivierte Spielerinnen am Start. Flutlicht an, Vorhang auf zu einem torreichen Match.

Vom Beginn an übernahmen unsere Mädels die Kontrolle über das Spielgeschehen. Es gab einige Umstellungen in unserer Defensive, darum war ich gespannt wie sich das entwickelt. Katharina brachte unserer Team in Führung nach fast 10 Minuten. Jule erhöhte dann in der 19. und 33 Minute auf 3:0. Kurze vor dem Pausentee dann das 3:1. Alles auf Kurs soweit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren unsere Gäste hellwach und trafen zum 3:2 und markierten sogar den Ausgleich. Durch zuviele Auswechselungen stand mein Team nicht mehr so sicher. Kurzum eine Korrektur vorgenommen. Schon erhöhte sich der Druck auf das Gästeteam wieder und ein Eigentor brachte uns wieder mit 4:3 nach vorne. Kurze Zeit später markierte Amelie das 5:3 nach ernergievollen Lauf und Vorarbeit von Viktoria. die Gäste hatten nur an und zu kleine Gelegenheiten Tore zu schießen. Letztendlich setzte Finja, mit Freistoßtor zum 6:3 und kurz vor Spielende mit dem 7:3 den Deckel drauf. Verdient gewonnen. Es war wahrlich nicht einfach auf diesem Untergrund zu spielen. Selbst ich hatte an der Außenlinie Standprobleme.Die Premieren von Asha und Aylin sind geglückt. Haben Ihre ersten Erfahrungen im ASV Dress gesammelt. Noelle besuchte uns ebenfalls mit Krücken. Unsere Mira hatte an diesem Tag Geburtstag und war trotzdem mit von der Partie. Danke dafür. Olivia konnte ich nicht mehr einwechseln, weil nur 12 Spielerinnen auf den Spielberichts Bogen stehen durften.

Unsere Mädels haben sich belohnt und stehen nun im Viertelfinale des Pokalwettbewerbes. 

Danke an die zahlreichen Eltern welche zugeschaut haben und für das organisieren des Verkaufs von Getränken und Essen. 

Für unser Team waren am Ball: Asha, Aylin, Amelie, Nora, Finja, Katharina, Viktoria, Samira, Mira, Antonia, Evelyn, Jule.

Besucht uns mal wieder. Euch allen einen schönen Abend.

C Juniorinnen - traurig gewonnen

Geschrieben von Becker.

Familie

 

 

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wir notieren Samstag den 9.November. Zu Gast die Fortuna aus Kirchfeld. Nach dem es einen Tag zuvor geregnet hatte, war der Rasen durch die Nässe recht schwer bespielbar. Aber unsere Mädels haben das super gelöst. Einen kleinen Wermutstropfen gab es leider kurz vor Spielende.

Dieses Match begann mit viel Schwung und Willen zu gewinnen. Schnell die ersten Chancen für unsere Farben. Und in der 8 Minute erzielte Jule den Führungstreffer. Weiter tonangebend unsere Mädels. Durch einen Glückstreffer kassierten wir das 1:1. Kurz vor den Seitenwechsel netzte Jule zur erneuten Führung ein und wir gingen mit 2:1 in die Pause. Es kostete viel Kraft auf dem Boden zu kicken und auch hoppelte die Ledermurmel durch den Untergrund in manch eigene Richtung.

Nach Wiederanpfiff waren unsere Mädels sofort wieder am Drücker und bestimmten das Spiel. An und zu wurde die Fortuna gefährlich. Unsere Defensiv Abteilung mit Nora, Noelle, Evelyn mit Premiere, Antonia, Katharina sowie Oliva so gut wie nicht zu bezwingen. Das war der Grundstein für das 3:1 in der 40 Minute durch Jule. Chancen gab es durch Finja, Viktoria, Samira, Amelie.... Unsere Farben auf der Siegerstraße. Kurz vor dem Ende ging Noelle zu Boden. Das Spiel mußte unterbrochen werden aufgrund Verletzung. Ein kleiner Schock fürs Team. Alle waren traurig als Noelle nicht weitermachen konnte. Die letzten 7 Minuten tat sich nichts mehr am Ergebnis. Amelie stellt sich in den Dienst der Mannschaft und verteidigte bis zum Schluß. Somit haben wir zwar mit 3:1 gewonnen, absolute Freude war fehl am Platz, weil unser Team Mitglied längere Zeit ausfällt. Darum traurig gewonnen. Gute Besserung an Noelle.

Wir halten zusammen auf und neben dem Platz. Meine Mädels sind wirlich einzigartig. Haben jetzt schon ganz viel erreicht und verbreiten eine positive Stimmung im Verein. Ja und eine neues Team Mitglied, Asha, saß schon in Zivil auf der Bank und hat mitgefiebert. Feiner Zug.

Vielen Dank auch an Alle Eltern die zugegen waren als Zuschauer. Sehr gute Unterstützung, das ist wichtig fürs Team.

Euch allen ein schönes Wochenende