B-Juniorinnen: Hinrunde im gesicherten Mittelfeld der Tabelle beendet

FV Nürtingen – ASV Hagsfeld     3:2 (1:0)
FV Löchgau – ASV Hagsfeld       2:0 (1:0)
SV Eutingen – ASV Hagsfeld      2:3 (2:2)


Mit drei Auswärtsspielen an den letzten drei Wochenenden haben unsere B-Mädchen die Hinrunde in der EnBW-Oberliga beendet. Durch den Auswärtssieg in Eutingen haben die Hagsfelder Mädchen jetzt 16 Punkte auf dem Konto und stehen auf dem 6. Tabellenplatz.

Insgesamt waren die erzielten Ergebnisse und gezeigten Leistungen in den drei Spielen durchwachsen. Gegen Nürtingen ging nach vorne so gut wie überhaupt nichts und die beiden Treffer von Jana kamen viel zu spät (69. und 80. Minute).

Das Spiel gegen Löchgau stand lange auf der Kippe. Nach dem Rückstand in der 15. Minute versuchte die Mannschaft zwar den Ausgleich zu erzielen, aber der letzte Pass war einfach zu ungenau, sodass Löchgau in der Defensive keine allzu großen Probleme hatte. Der zweite Löchgauer Treffer in der 73. Minute brachte dann die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeberinnen.

Das beste Spiel zeigten unsere Mädels am vergangenen Wochenende in Eutingen. Bereits nach acht Minuten führten wir mit 2:0. Ein schöner Distanzschuss von Flo und ein direkt verwandelter Freistoß von Ronja hatten die frühe und verdiente Führung hergestellt. Unverständlicher Weise hörten unsere Mädels dann auf Fußball zu spielen. Wie in den vergangen Spielen wurde der Ball ohne Konzept weggeschlagen, ein Spiel ohne Ball fand nicht mehr statt und durch unnötige Ballverluste brachte man Eutingen überhaupt erst ins Spiel. Die Konsequenz war, dass Eutingen mit dem Halbzeitpfiff das 2:2 erzielte.
In der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer dann ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften versuchten die Entscheidung zu erzwingen. Ronja gelang dies in der 51. Minute. Nach einem weiten Einwurf in den gegnerischen Strafraum kam sie frei zum Schuss, den eine Eutinger Spielerin unhaltbar ins eigene Tor abgelenkte. Unsere Mädels kämpften jetzt um jeden Ball und verteidigten diese Führung bis zum Schlusspfiff. Obwohl alle Spielerinnen völlig platt waren (wir hatten nur eine Auswechselspielerin), freuten sie sich über diesen verdienten Sieg.

Das Trainer- und Betreuerteam wünscht allen Spielerinnen und Eltern eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit. Kuriert Eure Verletzungen und Erkältungen aus und dann sehen wir uns mit neuem Elan wieder im Januar in der Halle. Vor allem gilt dies unseren beiden Torfrauen Bente und Xenia, die beide verletzungsbedingt die letzten Spiele pausieren mussten. Die Mannschaft und das Betreuerteam wünscht Euch beiden eine schnelle Genesung, und dass ihr bald wieder am Trainingsbetrieb zusammen mit der Mannschaft teilnehmen könnt.