B-Juniorinnen: Wichtiger Sieg im Stadtderby

ASV Hagsfeld – KSC         2:1 (0:1)

  
Die Hagsfelder Mädchen sicherten sich im vorgezogenen Spiel gegen den KSC drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Dieser Sieg war so wichtig, da Hagsfeld, nach drei Niederlagen in Folge, endlich wieder punkten konnte und damit den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf fünf Punkte ausbaute.

 

Die zahlreichen Zuschauer an der Tagweide sahen sicher kein Spiel für Fußballästheten. Es war ein typisches Derby, in dem die Mädels mit enormem körperlichem Einsatz um jeden Ball kämpften. Leidtragende war eine Eckfahnenstange, die nach einem heftigen Zusammenprall mit einer KSC-Spielerin nur noch „Kleinholz“ war. Zum Glück hatte sich die Spielerin in dieser Situation nicht verletzt. Überhaupt muss man sagen, dass beide Mannschaften, bei allem Einsatz, ein absolut faires Spiel ablieferten und der gute Schiedsrichter nie Probleme mit der Partie hatte. Eine Kurzzusammenfassung des Spiels, vom EnBW-Oberligamobil aufgenommen, kann man sich unter diesem Link anschauen:

http://www.enbw.com/oberliga/oberliga/videos/detail/enbw-oberliga-b-juniorinnen-asv-hagsfeld-schlagt-den-karlsruher-sc-im-derby/

 
Das Spiel begann, wie die vergangen Partien auch, mit einem frühen Tor der Gastmannschaft. Bereits in der dritten Spielminute gelang dem KSC der Führungstreffer. Auch die Entstehung des Tores hatte Parallelen zu den vergangenen Spielen: ein Diagonalpass auf die Außenstürmerin hebelte die komplette Hagsfelder Abwehrreihe aus. Die frei aufs Tor zulaufende Stürmerin konnte ohne Probleme ins lange Eck einschieben. Hagsfeld kam danach zwar besser ins Spiel und das Hauptgeschehen spielte sich im Mittelfeld ab. Dennoch konnte der KSC noch einige Male gefährlich vor das Hagsfelder Tor kommen, zum Glück ohne einen weiteren Treffer zu erzielen.

In der zweiten Halbzeit kamen unsere Mädchen dann mit mehr Elan auf den Platz. Sie übernahmen jetzt die Initiative und das Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die KSC-Hälfte. In der 50. Minute passte Linda durch die Schnittstelle der KSC-Abwehr auf Annika. Die ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte den inzwischen verdienten Ausgleich. In der 67. Minute gelang Jojo dann der spielentscheidende Treffer. Der KSC konnte einen Eckball nicht endgültig klären und Jojo schoss aus gut 30 Metern auf das KSC-Tor. Glücklicherweise verlängerte eine KSC-Spielerin den Ball ins eigene Tor. Trotz aufziehendem Nebel behielten die Hagsfelder Mädchen auch weiterhin den Durchblick und ließen nichts mehr anbrennen.

In den letzten Minuten unterstützten dann beide Hagsfelder Frauen-Mannschaften die B-Mädchen lautstark. Dafür unterbrachen sie extra ihr Training auf dem Nebenplatz. Mit dem Schlusspfiff jubelten dann alle drei Mannschaften gemeinsam über einen weiteren Derby-Sieg gegen den KSC.