B-Juniorinnen: Hoffenheim war einfach besser

1899 Hoffenheim II – ASV Hagsfeld      5:0 (0:0)

Eine klare Niederlage kassierten unsere B-Mädchen beim Titelaspiranten in Hoffenheim. Man muss nach dieser Niederlage nicht diskutieren, ob ein Tor aus stark abseitsverdächtiger Position fiel, und sich ärgern, dass zwei weitere Tore durch individuelle Fehler entstanden - der Sieg für die Hoffenheimer Mannschaft ging völlig in Ordnung.

Die erste Halbzeit war ein ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich eine klare Torchance herausspielen. Die beiden Mittelfeld- und Abwehrreihen hatten das Geschehen völlig im Griff und das 0:0 war ein folgerichtiges Ergebnis.


Mit dem 1:0 für Hoffenheim, das kurz nach Wiederanpfiff fiel, hatten die Gastgeberinnen dann ihre Sicherheit gefunden. Die Mannschaft spielte jetzt aus einem Guss, und konnte in regelmäßigen Abständen über ein weiteres Tor jubeln. Man muss neidlos anerkennen, dass die individuelle Klasse der einzelnen Spielerinnen und deren taktisches Verständnis an diesem Abend auf höchstem Juniorinnen-Niveau waren. Das Trainerteam und alle mitgereisten Zuschauer waren sich einig: das war die beste Mannschaft, die wir in der bisherigen Oberliga-Saison gesehen haben.

Aus Hagsfelder Sicht war an diesem Abend dennoch erfreulich, dass die Spielerinnen, die nicht unbedingt Stammspielerinnen sind, eine ganz starke Leistung abgerufen haben. Annaflora und Celine hatten auf der Sechs ebenso überzeugt, wie Kim, Noa und Annika im Mittelfeld und Sturm. Also Mädels, diese Niederlage abhaken, und mit frischer Motivation in den nächsten Wochen weiter trainieren und die kommenden Spiele mit demselben Einsatz angehen wie bisher auch.