F1/F2 2.Staffelspieltag bei Post Südstern

Spielbericht F1/F2- Junioren Staffel 17

Am Samstag, 28. März 2015 trafen sich beim FC Südstern in Karlsruhe die F- Junioren Staffel 17 zum 2.Staffelspieltag
Mit dabei waren: ASV Hagsfeld, FC Südstern, FV Sportfr. Forchheim, ASV Hagsfeld 2, SG Siemens Karlsruhe 4 und FV Sportfr. Forchheim 2.
Die Organisation war super, ein „Danke schön“ und Lob an die Ausrichter und Schiedsrichter. Das Wetter hat auch mitgespielt, es war ein schöner, warmer und sonniger Samstag. Es wurde 5 gegen 5 gespielt, die Spielzeit betrug 10 Minuten.
Das Turnier startete pünktlich um 09:30 Uhr mit dem Spiel ASV weiß gegen den Gastgeber.Der ASV wurde zu Beginn durch einen gegnerischen Angriff überrascht, konnte diesen jedoch abwehren. Danach war der ASV spielbestimmend. Souverän konnte sich die Mannschaft Raumschaffen und sich darin austoben. Maxim konnte so gekonnt Marvin anspielen, der sich die Chance nicht entgehen ließ und den ASV in Führung brachte. Danach verlor Südstern die Kontrolle über das Spiel und direkt nach dem Anstoß erkämpfte sich Lauren den Ball und erhöhte auf 2:0, in Folge auf 3:0 und gab dann Marvin die Vorlage für das 4:0. Südstern konnte dem ASV nur noch beim spielen zusehen. Nach Einwurf von Marvin verwandelte Maxim sicher zum 5:0. Erneutes Anspiel Südstern, diesmal übernahm Marvin und kämpfte sich durch die gegnerischen Reihen und machte das 6:0. Südstern durfte anspielen und Lauren ging durch zum 7:0. Danach zeigte sich die Mannschaft weiterhin spiellustig und überzeugte mit schönen Pässen und Zusammenspiel. So schoss Marvin zum 8:0 nach Vorlage von Olivia, die sich zusammen mit Thaddäus durch das Mittelfeld gepasst hatte. In der nächsten Aktion kämpfte sich Thaddäus nach Anspiel sehr schön durch das gegnerische Mittelfeld und vollendete zum 9:0. In den letzten Minuten des Spiels konnte Thaddäus die Unsicherheit der gegnerischen Mannschaft ausnutzen und nach Vorlage von Marvin noch ein 10:0 abstauben, was dann auch der Endstand der Partie war. Der ASV weiß hat souverän gespielt und Südstern jederzeit dominiert. 
Als nächstes spielten der ASV weiß gegen die Sportfr. Forchheim 2 und der ASV blau gegen Siemens. In beiden Spielen hatten der ASV Anstoß. Forchheim 2 setzte den ASV weiß erheblich unter Druck, innerhalb der ersten Minuten konnte sich die Forchheimer mehrere Chancen rausspielen, scheiterten jedoch immer wieder an Leopold, der grandios seinen Kasten freihielt. Nach einer hervorragend rausgespielten Ecke von Joshua ging der ASV durch ein Eigentor Forchheims in Führung. Der ASV weiß konnte hier den Druck Forchheims gut parieren und Maxim setzte sich im Verlauf gegen 2 Forchheimer durch und schoß das 2:0. Forchheim 2 versuchte den Druck zu erhöhen, scheiterte aber an dem schnellen und ordentlichen Umschaltaktionen der nun stärkeren Hagsfelder sowie einer sehr guten Abwehrleistung. Da half auch ein Foul an Marvin nicht weiter, was glücklicherweise ohne größere Verletzung blieb. Das Spiel endete 2:0.
Der ASV blau erspielte sich sehr schnell, aufgrund eines Fehlers im gegnerischen Mittelfeld, das 1:0, Torschütze war Julian der sich schnell und präzise durchsetzen konnte. Siemens versuchte dagegen zu halten scheiterte aber an einer Parade des Torhüters. Erst nach einer Ecke konnte Siemens den Ausgleich erzielen. Siemens erhöhte zudem den Druck auf den ASV, lief aber jedesmal auf eine kompakt stehende Abwehr mit Joel und Celine auf. Erst ein Schuss aus dem Mittelfeld brachte die gegenerische Mannschaft in Führung. Nach einem Foul an Marino mußte in diesem Spiel leider unser Sani eingesetzt werden. Glücklicherweise blieb aber auch dieses Foul ohne größere Folgen.             Das Spiel endete 1:2 für Siemens, trotz der schnellen Führung durch den ASV blau, konnte sich die Mannschaft gegen die stärkere SG Siemens Karlsruhe 4, nicht durchsetzen. Mit Joel in der Abwehr   konnte ein höheres Ergebnis verhindert werden.
Als nächstes spielte der ASV blau gegen FV Sportfr. Forchheim. Die Forchheimer hatten Anstoß und konnten damit auch ihre erste Chance erspielen, aber nicht verwandeln. Auch nach einer erspielten Ecke konnte unser Torwart seine Qualitäten unter Beweis stellen. Im weiteren Spiel konnte der ASV blau sein Paßspiel beweisen. In dem sehr laufstarkem Spiel konnte Marino auf Joel passen,dem aber das Quentchen Glück zum Tor fehlte. Auch die sehr schönen Angriffe von Dominik über Joel auf Marino und von Celine auf Marino, blieben leider nicht vom Erfolg gekrönt. Dieses Glück blieb den Forchheimern leider nicht verwährt, diese konnten glücklich drei Tore schießen. Das Spiel war sehr bewegt und der Wille des ASV zum Ausgleich auch da. Leider hat sich in diesem bewegten und laufintensiven Spiel  einfach kein Tor für den ASV einstellen wollen.
Als nächste Spiele waren der ASV blau und Forchheim 2, sowie ASV weiß gegen SG Siemens Karlsruhe 4 auf dem Platz.
Der ASV blau hatte Anstoß und man konnte rasch merken, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber standen. Das Spiel war sehr wechselhaft und druckvoll. Marino konnte die gegnerische Verteidigung ausspielen und schoß das 1:0. Trotz einer sehr guten Verteidigungsleistung konnte Forchheim ausgleichen. Das Spiel ging laufstark weiter und beide Mannschaften versuchten eine Entscheidung herbei zuführen. Erst Joel konnte kurz vor Ende nach einer sehr gut geschossenen Ecke von Marino den Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Dies war gleichzeitig auch Endstand.
Im Spiel ASV weiß gegen SG Siemens konnten der ASV druckvoll starten, nach dem Anstoß versuchten Marvin einen schön ausgeführten Schuss von der Mittellinie aufs Tor und zeigte damit was der ASV weiß vorhatte. So erspielte sich die Mannschaft sehr viele Möglichkeiten konnte diese aber erstmal nicht umsetzen. Auch die Tormöglichkeit von Marvin nach einem eigenen Eckstoß scheiterte am Glück. Die Partie entwickelte sich zu einem sehr laufintensiven Spiel bei dem der Ball, zwar dominierend vom ASV, aber doch auch in unserer Hälfte war. Diese Angriffe konnten durch Torwart Leopold jederzeit bravourös abgewehrt werden. Nach einem sehr schönen Anspiel von Marvin auf Maxim gab dieser die entscheidenen Vorlage für Joshua, der den Ball unhaltbar ins gegnerische Tor dreschte. 1:0 für den ASV. Danach war der ASV spielbestimmend, Siemens konnte nichts nur noch wenig entgegenhalten. Lauren konnte so freistehend vor dem gegnerischen Tor auf 2:0 erhöhen. Nach gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld konnte sich Marvin zum Tor vorarbeiten 3:0.Wiederum nach verlorenen Anstoß durch Siemens konnte Lauren auf den vorstürmenden Marvin spielen, dieser verwandelte sicher zum 4:0. Anstoß Siemens und wieder Ballbesitz ASV. Dieser stürmt vor, Pass auf Joshua 5:0. Nach dem letzten Anstoß durch Siemens konnte sich Thaddäus durch vier Gegner dribbeln, gab dann auf die begleitende Olivia ab, aber dieses schöne Zusammenspiel scheiterte am gegnerischen Keeper. Endstand 5:0. Insgesamt ein sehr wechselreiches und spannendes Spiel mit vielen Chancen und einem dominierenden ASV, der spielerisch überzeugen konnte.

Im letzten Spiel des Turniers spielte der ASV weiß gegen Forchheim. Anstoß hatten die Forchheimer, die vor dem Strafraum des ASV gestoppt wurden, jedoch einen Freistoß erwirken konnten. Dieser konnte aber nicht zu einem Tor umgewandelt werden und scheiterte an einer Parade von Leopold. Der sofortige Konter erbrachte zwar die ersten Torchancen, die durch die Laufstärke des ASV rausgespielt wurden. Lauren konnte sich in einem imposanten Zweikampf durchsetzen und erzielte das 1:0. Der nun folgende Anstoß der Forchheimer wurde von Marvin abgefangen und auf Maxim abgegeben 2:0. Die Forchheimer erschienen nun ein wenig ratlos und konnte nur durch einen für Leopold unhaltbaren Torschuss aus dem Mittelfeld den Anschluss finden. Der ASV erhöhte daraufhin den Druck auf Forchheim. Durch sehr schöne Spielpässe von Olivia auf Lauren über rechts ergaben sich zwar Möglichkeiten, aber scheiterten am Pfosten.
Erst nach einem unnötigen Foul an Marvin konnte dieser einen 9 m Strafstoss sicher zum 3:1 verwandeln. Nach erfolgem Anstoß eroberte der ASV den Ball und nach einem schönen Passspiel von Thaddäus auf Marvin weiter auf Lauren führte dieser den Endstand 4:1 ein. Auch in diesem Spiel hat der ASV dominiert, nach 2:0  hatte es den Eindruck, dass sich der Gegner aufgegeben hatte. Trotz Anschlusstreffer hat der ASV dennochüberzeugend weitergekämpft und gezeigt wie schön Fußball sein kann. Ein insgesamt gelungener Tag für beide Mannschaften des ASV.

IMG 4758

 

IMG 4759IMG 4760IMG 4763IMG 4765IMG 4767IMG 4768IMG 4770IMG 4771IMG 4773IMG 4776IMG 4777IMG 4780IMG 4782IMG 4788IMG 4792IMG 4798IMG 4802IMG 4808IMG 4822IMG 4825IMG 4830IMG 4832IMG 4833IMG 4834IMG 4835IMG 4836IMG 4837IMG 4845IMG 4846IMG 4847IMG 4848IMG 4849IMG 4856IMG 4858IMG 4866IMG 4878IMG 4881IMG 4897IMG 4906IMG 4912IMG 4918