FC Graben II – ASV Hagsfeld I 1:1 (0:1)

FC Graben II – ASV Hagsfeld I   1:1 (0:1)
03.09.2011

Ein ausgeglichenes Spiel endet mit einem gerechten Unentschieden.

In einer müden ersten Viertelstunde lieferte der Schiri in der 3. Spielminute den Höhepunkt als er den Ball mehrfach jonglierte bevor er ihn zu einem Freistoß freigab. Die erste gefährliche Aktion des Spieles führte dann aber in der 18. Minute zur Führung des ASV Hagsfeld. Nach wunderbarem Pass von Böhm überwand Perchio den Torhüter mit einem Schlenzer in den linken Winkel. Der ASV hätte in der Folge auf 0:2 davonziehen können, doch wurde ein Konterangriff schlecht abgeschlossen. Die nächsten Chancen hatte dann aber der Gastgeber. In der 31. musste der ASV Torhüter eingreifen und konnte klären. Eine Minute später setzte man einen Freistoß über das ASV-Gehäuse. Danach wieder Torchancen für den ASV. Scherer mit einem Freistoß, den Torhüter Zimmermann zur Ecke klären konnte. Nach der Ecke fiel der Ball, dem Hagsfelder Böhm drei Meter vor dem Tor direkt vor die Füße, doch brachte dieser den Ball nicht über die Linie. In der 37. Minute strich ein Schuss aus 18 m. über das ASV-Tor. Die größte Chance zum 2. ASV-Tor hatte in der 43.Minute Kammerer, der den Ball nicht im leeren Tor Grabens unterbringen konnte. Sein Schuss streifte den Außenpfosten. In der 45. Minute konnte sich ASV Torhüter Kunz nochmals auszeichnen, als er einen FV G-Freistoß entschärfte.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, nämlich mit einem Freistoß für den FV Graben. Dieses mal aber mit mehr Erfolg. Heilig zirkelte den Ball um die Mauer und Schlussmann Kunz war machtlos, somit stand es ab der 47. Minute 1:1. Das Spiel war zwar nicht hochklassig, doch es blieb immer spannend, denn beide Mannschaften hatten genügend Torchancen um weitere Treffer zu markieren. In der 48. Minute trudelte der Ball kurz vor der Torlinie des FV Graben herum, doch fand sich kein Spieler des ASV, der den Ball ins Tor schoss. Im Gegenzug, dann fast das 2:1 für Graben. Es folgten zehn Minuten in denen sich dem Gastgeber mehrfach die Möglichkeit bot auf 2:1 zu erhöhen. In dieser Zeit hatte es der ASV seinem Torhüter zu verdanken, dass er zweimal sensationell reagierte. Danach war der ASV wieder an der Reihe und Graben konnte sich bei seinem Torhüter bedanken, dass er ebenso wie sein Gegenüber super Paraden zeigte, so drehte er Scherers Kopfball aus drei Metern mit einem Reflex um den Pfosten. Auch in der Schlussphase gab es für beide Mannschaften noch Gelegenheiten für einen Treffer, doch am Ende gab man sich mit dem Remis zufrieden.

J. Bertsche

ASV Hagsfeld – KSV 0:0

In einem ereignisarmen Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten 0:0 Unentschieden.

 

In der 5. Spielminute hatten die Gäste die erste Tormöglichkeit. Nach einem gefährlichen Kopfball konnte der ASV-Keeper aber glänzend zur Ecke klären und bewahrte seine Mannschaft so vor einem frühen Rückstand. Auf der anderen Seite bot sich in der 10. Minute Kammerer                         die Möglichkeit den ASV in Front zu bringen, doch sein Schuss wurde von Gästekeeper Assis entschärft. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große

Torszenen.                         Erst in der 35. Minute gab es so etwas wie eine Torchance für den ASV. Sajosch kam nach einer Ecke zum Kopfball, der jedoch über das Tor ging. Wie bereits in der 5. Minute konnte sich dann Loginow im Hagsfelder Tor kurz vor der Pause nochmals auszeichnen, in dem er wiederum einen Kopfball über die Latte lenkte.

 

In der 47. Minute bot sich dem ASV die wohl größte Möglichkeit in Front zu gehen. Arnold schoß überlegt ins kurze flache Eck, doch Schlussmann Assis fischte sich den Ball aus der Ecke. Das Spiel plätscherte nun so vor sich hin, ehe Herdeg in der 74. Minute endlich einmal wieder eine Torchance zu Stande brachte. Sein Schuss ging aber am langen Eck vorbei. Das war es dann aber auch mit der Herrlichkeit, beide Hintermannschaften ließen nichts mehr zu, so dass es beim 0:0 blieb.

 

 J. Bertsche

VFB Grötzingen – ASV Hagsfeld 2:0 (2:0)

Der ASV Hagsfeld verliert zurecht beim VFB Grötzingen und konnte in keiner Phase des Spiels auch nur annähernd an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Der VFB war von Anfang in läuferischer und spielerischer Hinsicht dem bis dato Tabellenführer überlegen und hat verdient die 3 Punkte eingestrichen. Schon in der Anfangsphase des Spiels tauchte Grötzingen gefährlich vor dem Hagsfelder Kasten auf, doch Loginow konnte den ersten Kopfball noch entschärfen. In der 17 Min war es dann soweit, Engand tankte sich über links durch und seine Eingabe verwandelte Breitenbach aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung. Zwei min. später kam Weitensfelder zum 2:0, als er einen Freistoß erlief und mit dem Kopf völlig frei stehend einnicken konnte. Bei Hagsfeld passte einfach die Zuordnung und Spielaufteilung nicht , im Zweikampfverhalten war Grötzingen immer einen Schritt schneller und somit wurden alle Angriffsbemühungen schon im Keim erstickt, der VFB verwaltete den Vorsprung clever bis in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause versuchte der ASV nochmal den Anschluss zu schaffen, Fix prüfte den Grötzinger Torwart Hörhammer, doch dieser konnte Ball zur Ecke klären. Der eingewechselte Falk scheiterte nach kurzer Drangphase noch mit einem Kopfball am Pfosten, doch das war es dann mit den Hagsfelder Torchancen. In der 70 Min. vergab Weitensfelder noch auf Grötzinger Seite das Ergebnis höher zu schrauben, aber Loginow hielt den getretenen Foulelfmeter . Der ein oder andere Torschuß des ASV stellte Hörhammer vor keine größeren Probleme mehr, so dass am Ende ein ungefährdeter Sieg der Hausherren zu Buche stand und der ASV Hagsfeld die Tabellenführung an den VSV Büchig abgeben musste.

 

 Alexander  Bicking

Reviw on bokmaker Number 1 in uk William Hill Bonus by w.artbetting.net
Free Themes & Templates
http://artbetting.net/