Frauen 1 - Unglückliche Punkteteilung

Frauen 1 - FC Hausen  1:1 (1:1)
Mit einem mehr als glücklichen Punktgewinn konnte der südbadische Aufsteiger FC Hausen die Heimreise antreten.
Das Glück war diesmal nicht Pate bei den Gastgeberinnen, die bereits nach acht Minuten durch den einzigen Angriff der Gäste in Rückstand gerieten.

Hagsfeld versuchte das Spiel zu machen und so fand das Spiel hauptsächlich in der Hälfte der Gäste statt. Nach einem schnell ausgeführten Eckball konnte Luana Heinzl den Ball unbedrängt in den Strafraum flanken und Julia Schwebler konnte in der 14.Minute per Kopf den 1:1 Ausgleich erzielen.

Die Gäste beschränkten sich mit ihren limitierten fußballerischen Mitteln auf das Zerstören der Angriffe und setzten ihre körperliche Überlegenheit immer wieder übertrieben ein.
Allerdings ließ der Schiedsrichter, der an diesem Tage sehr indisponiert war,so ziemlich alles zu, was den Hagsfelder Spielerinnen überhaupt nicht entgegen kam.

Man versuchte mit spielerischen Mitteln das Spiel zu bestimmern, scheiterte aber oftmals an den ungenauen und leichtsinnigen Zuspielen.

Auch der "heimische Rübenacker" spielte den Gästen passend in die Karten, da ein geordneter Spielaufbau fast nicht möglich war.

In Halbzeit zwei kamen die Gäste ein wenig offensiver ins Spiel, ohne dabei auch nur annähernd das Hagsfeld Tor zu erreichen.
Immer weiter marschierten die ASV Mädels auf das Gästetor und hatten mit zwei Aluminiumtreffer (Pfosten, Lattenkreuz) durch Miriam Del Brio dieses mal auch nicht das Quentchen Glück auf ihrer Seite. 

Auch die letzte Chance hatte die glücklos agierende Miriam Del Brio der in der letzten Minute frei vor dem Tor noch passend der Ball versprang.

Eine tolle kämperische Leistung wurde leider an diesem Tag nicht mit 3 Punkten belohnt.